.

Brünner Architekturmanual

 

Gebäude

Zurück
   

C072

MIETSHAUS MIT GESCHÄFTEN DER FIRMA WITTREICH 1930 - 1931

 

Masarykova 434/19, Orlí 434/2 (Město Brno) Brno Střed

Öffentlicher Verkehr: Zelný trh (TRAM 4)

Hlavní nádraží (TRAM 1, 2, 4, 8, 9, 10, 12)

GPS: 49°11'34.893"N, 16°36'37.161"E

 

Architekt

Audio Aufnahme

MP3 herunterladen
Neueste Version des Flash Players herunterladen

Objekttyp

 

MIETSHAUS

 

Fotogalerie

Text

In den Jahren 1931–32 entstand für die Textilunternehmer Herbert und Friedrich Wittreich ein Geschäfts- und Wohnhaus an der Ecke Orlí und Masarykova im Stadtzentrum. Es handelt sich um den Typ eines multifunktionalen Stadthauses, der unterschiedlichste Lösungen für die Raumanordnung erforderte.
Der sechsgeschossige Bau ist in markanter Eckposition situiert, die auch durch den Eckeingang und die Eckfenster der oberen Geschosse akzentuiert wird. Im verglasten Parterre entstanden Geschäftsflächen der Firmen Wittreich und Deutsch und auch ein von der Straße Masarykova zugängliches Büfett. Im Obergeschoss befanden sich Büros der Prager Versicherungsfirma Union und Geschäftsabteilungen der Firma Deutsch, die Eisler entsprechend den unternehmerischen Anforderungen einschließlich Einbaumöbel nach Maß projektierte. Diese räumliche Variabilität der Raumanordnung der einzelnen Geschosse wurde durch das Stahlbetonskelett möglich, dessen glatte Säulen ein markantes ästhetisches Element des verglasten Sockels von Erdgeschoss und erstem Obergeschoss bilden. In den höher gelegenen Geschossen befinden sich Wohnungen. Die Fassade (auch ursprünglich hellblau) ist hier lediglich durch ein gleichmäßiges Fensterraster gegliedert.
Einen interessanten Gegenpol dieser absichtlich puristischen Variante internationalen Stils ist der erhalten gebliebene ältere Entwurf von Eisler, bei dem Fensterbänder in den höheren Geschossen dominieren. Ein derartiges funktionalistisches Element zusammen mit Neonbeleuchtung und expressiver Stilisierung perspektivischer Umrisse ruft den Eindruck eines lebendigen Großstadttreibens hervor. Ein abweichendes, rationaleres Verständnis der letztendlichen Realisierung war offenbar durch die wirtschaftlichen und praktischen Gesichtspunkte des Gebäudes, welche die bescheidenen Wohnungen in den Geschossen berücksichtigten, gegebenen.

 

Literatur

 

 

Rozšířené vyhledávání