.

Brünner Architekturmanual

 

Gebäude

Zurück
   

C366

TSCHECHISCHES STAATLICHES REALGYMNASIUM 1927 - 1929

 

Poříčí 538/30 (Staré Brno) Brno Střed

Öffentlicher Verkehr: Poříčí (TRAM 2, 5, 6)

Poříčí (BUS 44, 84)

GPS: 49°11'10.574"N, 16°35'56.052"E

 

Architekt

Audio-Aufnahme

MP3 herunterladen
Neueste Version des Flash Players herunterladen

Objekttyp

Fotogalerie

Text

Das Tschechische staatliche Gymnasium in Staré Brno (Altbrünn) wurde bereits 1832 gegründet, war aber bis zur Entstehung der Tschechoslowakei in provisorischen Räumen untergebracht. Erst nach der politischen Wende kaufte die Landesverwaltung in der Poříčí-Straße Grundstücke an, für die der Architekt Jaroslav Syřistě im Jahre 1925 ein neues Schulgebäude entwarf. In den ersten geplanten Varianten waren ein mächtiges Walmdach und plastische Elemente an der Fassade vorgesehen, die die dekorativen Tendenzen des Nationalstils wiederspiegelten.
Die endgültige Gestalt des Gebäudes basiert bereits auf architektonischem Purismus; seine monumentale Konzeption, die auf den Sitz einer staatlichen Institution hinweist, wurde jedoch beibehalten. Die Hauptfassade ist durch die horizontalen Bänder rohen Mauerwerks mit Fenstern gegliedert, die sich mit glattem Verputz abwechseln. Der Haupteingang im Zentrum der Straßenfassade wird durch eine tiefe Nische betont. Das einzige dekorative Element der Stirnseite war das Staatswappen mit einem Fahnenmast in der Mitte der hohen Attika. Symmetrisch sind auch die Seitenflügel und die Turnhalle im geschlossenen Hoftrakt angelegt. Die Raumaufteilung im Inneren wurde jedoch bereits unter Berücksichtigung der progressiven hygienischen und pädagogischen Anforderungen der Zeit konzipiert.
Heute hat die Pädagogische Fakultät der Masaryk-Universität in diesem Gebäude ihren Sitz, worauf das Logo an der Attika hinweist, das nun von neu installierten Solarzellen gesäumt ist.

PH

 

Rozšířené vyhledávání